Steinfigur Leser mit zwei Büchern

AppleLink

by

Zwischen den Feiertagen erreichte mich per E-Mail folgender Hinweis:

Vor 16 Jahren hat Apple den eigenen Online-Service namens "AppleLink" an Quantum Computers verkauft. Das Unternehmen wird unter dieser Bezeichnung kaum noch jemand kennen, wohl aber unter dem neuen Namen: AOL. Apple startete den Service im Jahre 1985 zusammen mit General Electric als Hoster. Zuerst war die Software nur für Apple-Mitarbeiter, später auch für Kunden, allerdings in der Hauptgeschäftszeit für 15 US$ die Stunde. Apple sprach nach einiger Zeit mit Quantum Computers, um ein neues System namens "AppleLink Personal Edition" für Endkunden zu entwickeln. Der fertige Dienst war allerdings nicht lange online, kurz nach der Veröffentlichung im Jahr 1988 verlor Apple wieder das Interesse daran. Nachdem der Dienst abgeschaltet wurde sicherte sich Quantum Computer alle Rechte an AppleLink, anschließend wurde aus Quantum Computer "America Online" (AOL). In der ersten Version von AOL für Mac lassen sich noch deutliche Spuren der AppleLink-Software erkennen.(fen)

Quelle leider unbekannt. fen sieht irgendwie nach heise aus. Danke Torsten.