Steinfigur Leser mit zwei Büchern

Essen in Hessen (2)

by

Was gibt es außer dem Goldman Restaurant in Frankfurt noch? Einige Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind:

  • Mitten im Frankfurter Bankenviertel liegt das Flammbelle, ein kleines elsässisches Restaurant.
    Straßenansicht des Restaurants Flammbelle in Frankfurt

    Natürlich gibt es dort wunderbare Flammkuchen  in verschiedenen Varianten, zum Beispiel als Tarte Gourmet: Bosina (Weichkäse) und Akazienhonig. Außerdem Suppen und auch Flammkuchen zum Dessert, dazu eine Auswahl an Getränken, ich nehme natürlich Cidre. Da kann man nicht nur als Banker mal schnell einen Mittagsimbiß zu sich nehmen.

  • Gegenüber vom Goldman in der Hanauer befindet sich ein Gref-Völsing-Imbiß, wunderbare Rindswurst, könnte sich sogar bis nach Berlin herumgesprochen haben. Auf der ziemlich ambitionierten Website erfährt man unter anderen, was in der Wurst drin ist und was nicht (Glutamat, Laktose, Gluten nicht). Und wo man sie überall bekommt - schockschwere Not, sogar in Berlin bei Rogacki. Verrückt! Das Problem war nur, dass ich es an keinem der Tage mal in den Laden rein geschafft habe.
  • 50 Meter weiter (Richtung Hanau) gibt es noch den Espresso-Store, der in einer riesigen Auswahl Espressomaschinen, Mahlwerken usw. auch eine kleine Kaffeebar enthält. Da kann man dann schon mal kosten, was man bekäme, wenn man hier eine Maschine kaufen würde.
    Blick in den Esspresso-Shop
  • Was wäre Hessen ohne Äppler? Da sagt auch der Berliner: "Nüscht". Dank guter Freunde weiß man dann auch gleich wo man hingehen kann: Zum Rad. Sieht von außen gar nicht so doll aus, aber innen gibt es mehrere große Gasträume und einen sehr schönen Hof.
    Gastraum "Zum Rad"

    Um 17.00 machen'se auf, um 17.30 ist voll. Die Karte bietet alles, was für Hessen typisch ist. Das fängt an bei Handkäs mit Musik (ich nehm' ohne, muß ja noch in den Flieger). Geht weiter mit der typischen Frankfurter grünen Soße mit Eiern und endet bei Rippchen, Haxe und Schäufelchen (ca. 1000 g). Beilagen sind Brot, Bratkartoffeln und Kraut. Und für mich gibts nun endlich Gref-Völsings Rindswurst - super. Und den Äppler gibts im Bembel für 5 bis 10 Durstige.

Also in Frankfurt, da geht was.

Vorgarten in Frankfurt mit einem Richtungsschild Berlin und Kilometerangabe