Steinfigur Leser mit zwei Büchern

Luigi Brunetti im Wein Heuer Berlin

by

Brunetti - diesen Namen haben viele schon einmal gehört. Der berühmte Commissario aus Donna Leons Krimis hat ihn bestohlen, so versichert Luigi augenzwinkernd. Er ist nicht aus Venedig, sondern aus der Toskana. Nach einer Lehre als Koch in Rom kam er nach Deutschland. In der Nähe von Frankfurt erkochte er sich einen Stern, bekochte viel Prominenz, bevor er Mitte der 80er wieder zurück nach Italien ging. Ständig auf hohem Niveau kochen, das ist Stress! Und Luigi möchte keinen Stress. Also ist er nun Hotelier, Wein- und Olivenbauer.

Es ist angerichtet - Weinprobe mit Risotto von Luigi Brunetti
Es ist angerichtet - Weinprobe mit Risotto von Luigi Brunetti

Gestartet wird mit einem Aulo Rose 2011 zur Begrüßung. Nach einer Einführung über Weinanbau in Italien, die Wünsche der Kunden und speziell der Amerikaner und der Erklärung über Chianti für 3,50 geht es an die Weißweine. Der Aulo Bianco bleibt unauffällig, Elisabetta Vermentino 2010 ist eine echte (schöne) Überraschung. Ich wusste bisher nicht, dass es Vermentino-Trauben gibt. Le Marze Bianco bildet den gelungenen Abschluss.
Als Zwischengang kocht Luigi ein Risotto, zur Abwechslung mal mit Gorgonzola.

Zwischen Weißwein und Rotwein - Luigi Brunetti zaubert Risotto
Zwischen Weißwein und Rotwein - Luigi Brunetti zaubert Risotto

Teil drei des Abends sind die Rotweine. Der Aulo Rosso von 2008 bleibt ebenfalls ein unauffälliger Starter. Elisabetta Sangiovese 2010 aus 100% Sangiovese und der Brunetti Rosso werden um so besser. Den krönenden Abschluss Le Marze Rosso 2006 aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc kannte ich schon, das macht ihn aber kein Stück schlechter. Für 25 Euro pro Flasche kann man aber auch einiges erwarten.

Ein sehr gelungener Abend, mit netten Gesprächen und einem prominenten Gesicht. Vielen Dank! Das Champagner-Tasting ist schon gebucht.