Steinfigur Leser mit zwei Büchern

Technik Text Kommunikation

Die Stadt kocht - Ein Buch über Berliner Restaurants mit Rezepten

Die Stadt kocht ist eine Mischung aus Restaurantführer, Kochbuch (weil mit Rezepten) und (irgendwie) Coffeetable-Book (weil mit schönen Fotos). Es geht um Berliner Restaurants, nicht nur um die großen mit den Sterne-Köchen, auch um die kleinen, mit so eher Imbiss-Charakter. Zu jedem vorgestellten Laden gibt’s den Koch und/ oder Gründer bzw. Besitzer und vielen Fällen handelt es sich dabei um ein Duo. Was ist die Idee hinter dem Laden? Wie kam es zur Gründung? Bei vielen Köchen die Laufbahn: einige schon mit gerüttelt Maß Erfahrung, andere eher Semi-Profis. Die Rezepte reichen von nachkochbar bis unmöglich (in der Heimküche). Zwischendurch kommen ein paar Genießer zu Wort und am Ende gibt es ein paar Adressen, zum Beispiel die eines Bio-Supermarktes (Die sind in Berlin nicht gerade selten, aber der ist bestimmt etwas besonderes).

Die Stadt kocht - Buchcover mit Berlin Panorama
Die Stadt kocht - Buchcover mit Berlin Panorama

Einige meiner Favoriten sind auch dabei z.Bsp.: Restaurant und Weinbar Rutz. Einige andere stehen schon seit einiger Zeit auf meiner “bald-besuchen”-Liste z.Bsp. der Pauly-Saal. Und ein paar kenne ich nicht und habe auch nicht von ihnen gehört und deshalb ist die URL-Liste am Ende des Buches sehr gut für mich. Alles in allem eine gelungene Mischung an Restaurants und anderen Lokalen. Wo findet man das schon. Ich keine jedenfalls kein vergleichbares Buch. Die Rezepte bieten Abwechslung und im Zweifelsfall gelingt es sogar etwas nachzukochen.

Silenc - Visualisierung von Lauttilgungen

Schon etwas älter, aber immer noch sehr schön: Visualisierung des Wegfalls von Lauten in verschiedenen Sprachen. [vimeo http://www.vimeo.com/39114742 w=400&h=300] Und scheint gar nicht "so ..." schwer - nur mit grep *hust*. Gefunden übrigens bei Flowing Data von Nathan Yau. Und hier wär' dann das Original: Copenhagen…

Risotto mit Gorgonzola und Weintrauben

Restaurant RisOtto, Berlin ... gibt es im Risotto Berlin und das ist damit zurecht erwähnt in der aktuellen Tip-Berlin-Ausgabe "Gut und günstig essen gehen".

Rom zum Dritten

Die letzten beiden Blogposts hören sich ja nach gastronomischen Reinfällen an: Trüffeltrauma, (Ex-)Sterne-Restaurant vergeigt … Aber nein, es gab auch schöne gastronomische Erlebnisse. Zum Beispiel gleich am Hotel Accademia gibt es eine Pizzeria, netter Service, Pizza und Nudeln, guter Wein (Chianti von Bolla). Alles solide und gepimpt durch 20 Grad und Sonne.
[googlemaps https://maps.google.com/maps?f=q&source=embed&hl=de&geocode=&q=rom&aq=&sll=37.0625,-95.677068&sspn=71.350359,140.888672&ie=UTF8&hq=&hnear=Rome,+Provinz+Rom,+Latium,+Italien&ll=41.901514,12.460774&spn=0.004212,0.008599&t=m&z=14&layer=c&cbll=41.901765,12.483561&panoid=BX-AyZASZp-sZCrfssmsSA&cbp=12,85.37,,0,-2.75&output=svembed&w=425&h=350]