Steinfigur Leser mit zwei Büchern

Technik Text Kommunikation

Curry36 vs. Bengal-Curry

Der große Tag für Curry36 - am Ex-Brennpunkt des Berliner Lebens, dem Bahnhof Zoo, eröffnet heute eine Filiale des bekannten Berliner Wurstbräters. Das Original in Kreuzberg fiel mir bisher durch die ständige lange Warteschlange auf. Der Laden muss ja gut sein! Das hielt mich bisher auch immer von einem Besuch ab. Ich habe bisher also noch nie eine der berühmten Currywürste gegessen. Kaum zu glauben, auch auf dem Bahnhofsvorplatz bildete sich ruck zuck eine Schlange, obwohl man zwei Ausgabefenster hat. Tja, na trotzdem: Ich stell' mich an. Erster Tag, da ist es eben voll ... Die Schlange rührt sich nicht. Die Ersten der Letzten gehen wieder. Nichts bewegt sich. Aber es wird fleißig gefilmt und fotografiert. Ich habe einen Verdacht, die Bräter machen extra langsam, damit sich eine lange Schlange bildet ... Egal, Spaß beiseite, ich verlasse die Warteschlange auch. Keine Ahnung, ob die Currywürste gut sind, ich werde es vermutlich auch nie herausfinden, da ich einfach nicht so lange warten will. Leute, das geht besser! Auch am ersten Tag weiß man, dass da möglicherweise ein paar Besucher mehr kommen. Und nur zur Erinnerung: In unmittelbarer Sicht- und Laufweite befinden sich drei weitere Currybuden.

Lange Warteschlange an der neue eröffneten Filiale von Curry36
Lange Warteschlange an der neu eröffneten Filiale von Curry36

Fucking Hell

Ein Kandidat - zumindest dem Namen nach - für ein Kultgetränk. Fucking Hell geschmacklich ganz passabel, als Marke ein Knaller.

Am Bahnhof Zoo

Am Bahnhof Zoo in Berlin wird gebaut, da werden nicht nur die ganz dicken Bretter gebohrt, wie das Waldorf Astoria und das Bikini-Haus, es tut sich auch etwas im Kleinen. Nachdem vor über einem Jahr der Bäcker Thoben, Dunkin Donats und Nordsee geschlossen hatten, standen die Läden am Hardenbergplatz leer. Nur Mc Donalds durfte seine Filiale offen lassen. Jetzt kommt Leben in die Bude! Die Bayerische Hausbau hat Nachmieter gefunden. Die Bäckereikette Kamps darf im ehemaligen Thoben eröffnen - ob das notwendig war, wo die nächste Filiale gegenüber im Bahnhof Zoo ist? Die Wursterei besetzt den ehemaligen Laden von Nordsee. Dazu kommt eine weitere "Nudelbude" - gibt ja auch nur ... vier in der näheren Umgebung. Alle vier nicht der Rede wert.

Wok to Walk - Nudeln zum Mitnehmen, verklebtes Schaufenster
Wok to Walk - Vor der Eröffnung

Deutsche Inhalte im Internet - Zur Debatte um das Leistungsschutzrecht

Frau Leutheusser-Schnarrenberger verteidigt das geplante Leistungsschutzrecht (LSR).  Die private Nutzung sei ausdrücklich ausgenommen und Zielgruppe sind Google und Co., die (Zitat heise)

Adressaten des Gesetzentwurfs seien zuallererst Suchmaschinenbetreiber und Nachrichtenaggregatoren, darunter große internationale Akteure, die ihre Angebote mit Inhalten deutscher Verlage anreicherten.

Ich unterstelle mal, dass die Masse der Inhalte auf Deutsch veröffentlicht (sic!) wird. Über das Interesse an der deutschen Sprache bin ich wirklich erstaunt und vielmehr noch, dass sich damit so viel Geld verdienen lassen soll (das Geld was jetzt Google macht, mit dem Klauen und so ...). Ich versuche mal herauszufinden, wie verbreitet die deutsche Sprache im Internet ist. Unter http://www.internetworldstats.com findet man die zehn häufigsten Sprachen im Internet.

Ausschnitt aus der Website von http://www.internetworldstats.com, die Top 10 der Sprachen im Internet
Ausschnitt aus der Website von http://www.internetworldstats.com, die Top 10 der Sprachen im Internet