Steinfigur Leser mit zwei Büchern

Salz

by

Im letzten Jahr besuchte ich einen Schulfreund. Er leitet jetzt ein Hotel in Gotha im Thüringer Wald. Ein ein sehr schönes Hotel mit einem guten Restaurant. Und wie in guten Restaurants üblich, gab es zur Beginn des Essens einen Gruß aus der Küche. In diesem Falle eine Auswahl verschiedener Salze mit Butter und Brot. Die Salze hatten verschiedene Farben, Körnigkeit und die exotischsten Ursprungsorte: Himalaya, Chile und auch Hawaii. Das hawaiianische Salz ist mir besonders in Erinnerung geblieben, denn das war schwarz. Eine Salzverkostung hatte ich bisher noch nicht gemacht.

In dieser Woche besuchte ich einen Berliner Supermarkt und entdeckte dort eine Kollektion verschiedener Salze. Darunter auch das schwarze aus Hawaii. Kleine Abpackungen und eine Mühle zum aufsetzen und mahlen. Als ich meinen Fang zu Hause glücklich auspackte, musste jedoch feststellen, dass ausgerechnet das schwarze nicht mit in der Drei-Kombi-Packung war – Salzverschwörung! Das habe ich mir dann heute einzeln gekauft. Hersteller der Salze ist die italienische Firma Montosco. Und ich werde am Wochenende mal verkosten, mit einem guten Brot, Butter und vermutlich einem großen Glas Wasser.

4 verschiedene Salzsorten aus aller Welt.

Die anderen drei: rosa Salz vom Himalaya, Salzflocken aus dem Mittelmeer und graues Meersalz aus der Bretagne (also wahrscheinlich eher aus dem Meer vor der Bretagne).

One more thing: Liebe Gotha-Besucher, es gibt keine gastronomische Alternative zum Restaurant im Lindenhof! Scheuen Sie nicht den Weg zum Hotel, es lohnt sich.
[googlemaps http://maps.google.de/maps?q=lindenhof&oe=utf-8&client=firefox-a&ie=UTF8&ei=fIR1TM7KMouY_Qa9tIi4BQ&ved=0CA0Q_AU&hl=de&hq=lindenhof&hnear=Gotha,+Th%C3%BCringen&split=1&sll=51.412659,12.608616&sspn=0.006295,0.006295&ll=50.93953,10.67875&spn=0.007105,0.012252&t=h&z=14&iwloc=A&cid=2921762273649606563&output=embed&w=425&h=350]