Steinfigur Leser mit zwei Büchern

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Kellner

by

Restaurant Sissi, Berlin-Schöneberg

Verschnupft oder erkältet soll man nicht ins Restaurant gehen. Essen schmeckt nicht, Wein auch nicht und im Zweifelsfall seucht man die anderen Gäste an. Das ist nicht schön. Um so schöner ist die Überraschung wenn doch noch was geht und man noch dazu auf hilfreiches Personal trifft, so geschehen im Sissi in Berlin Schöneberg. Eine kleine Suppe, die eigentlich Vorspeise sein sollte wurde zum Hauptgericht - mangels großem Hunger und in Erwartung eines um so größeren Kaiserschmarrens als Nachtisch.

Der Kellner bemerkt die (scheinbare) Misere  und wies uns auf den besonderen Tee des Hause hin. Aus Klostertal in Österreich (na klar), alles bio aus den Bergen. Es handelt sich um einen hellen Kräutertee mit (natürlich) magischen Kräften gegen die Erkältung.

Tüte Bergkräutertee
Tüte Bergkräutertee von Klostertal

Der wird nicht nur im Sissi ausgeschenkt, sondern auch außer Haus verkauft. Und wenn der nichts nützt, dann einfach einen Bund Salbei in die Teekanne - noch bessere Heilungschancen, sagt der Kellner. Im Hause würde man das auch so machen.
Wobei man auch da nicht überdosieren sollte, zwei Stängel pro Tasse reichen meiner Meinung nach aus, zusätzlich süßen ist auch nicht verkehrt.

Rückseite der Teepackung von Klostertal

Und noch etwas: Ich, als völlig Unverschnupfter kann mich nur lobend über den wunderbaren Schilcher Sekt und das (leider auf der Tageskarte stehende) Kaninchenragout äußern - wunderbar!